Zentrale Absaug-Anlage KSSA-3500

Zentrale Absaug-Anlage KSSA-3500

Projektbeschreibung

  • 1 x KSSA-3500
  • Luftvolumen: 3.500m³/h
  • Unterdruckregelung bestehend aus Drucksensor und Frequenzumformer
  • dadurch automatische Luftvolumenanpassung an den Maschinenbetrieb möglich
  • Fortluft- und/oder Umluftbetrieb
  • Einbau in Bestandsgebäude 2018
  • Anschluss von 7 Werkzeugmaschinen

Aufgrund der relativ kleinen Hallengröße sowie der niedrigen Deckenhöhe haben der Emulsionsnebel sowie die Maschinen-Abwärme insbesondere im Sommer zu schlechten Luftverhältnissen geführt.

Aufgrund der beschriebenen Hallenverhältnisse war zur Installation der Absaug-Anlage eine exakte Planung erforderlich: Das Abluft-Verteilermodul auf der Oberseite der Absaugung wurde so modifiziert, so dass die Absaugung an vorgesehener Stellfläche eingebaut werden konnte, ohne dass dabei an oberhalb verlaufenden Leitungen und Kabeltrasse etwas verändert werden musste. Die zentrale Rohrleitung vom Absauggerät zu den Werkzeugmaschinen wurde vor und hinter jedem Unterzug wieder so nah wie möglich an der Decke entlang verlegt, so dass der Gebrauch des Gabelstaplers in der Fertigungshalle nach wie vor möglich ist.

Die Installation der Zentralen Absaug-Anlage hat zu einer signifikanten Verbesserung der Hallenluft geführt, wie Heilemann nach einiger Zeit vom Kunden bestätigt bekam.

 

 

 

 

 

 

 

„Professionell in der Planung, ebenso in der Umsetzung – wir sind sehr zufrieden.“
Gruppenleiter Zerspanung des Kunden